Wilhelm Hack Museum

Kunst & Design // Artikel vom 01.11.2015

Gleich mehrere sehenswerte Ausstellungen neigen sich in Ludwigshafen dem Ende zu.

Nur noch bis 8.11. laufen die Kabinettsausstellungen „Plastik, C’est Chic“ mit Popart-/Fluxus-Werken aus Kunststoffen von u.a. Christo, Claes Oldenbourg, Niki de Saint-Phalle und Warhol sowie Zoom # 5 mit Entwürfen und Zeichnungen von László Moholy-Nagy zu seinen Glasarchitekturen: transparente, geometrische Formen, die im Raum zu schweben scheinen. Auch die Sammlungsausstellung Material & Möglichkeit mit Werken von u.a. Kasimir Malewitsch, Kurt Schwitters oder El Lissitzky endet am 8.11.

Außerdem ist das Haus einer der Hauptaustragungsorte für das Fotofestival in der Metropolregion Rhein-Neckar, das sich 2015 den prekären Verhältnissen auf dem Globus widmet – nicht nur mittels Fotografien, sondern auch durch Videos. Unter den rund 40 internationalen Fotokünstlern sind große Namen wie Ai Weiwei, Simone Demandt und Boris Mikhailov, das Festival läuft noch bis 15.11. -rw/ChG

„Plastik, C’est Chic“ & Material und Möglichkeit: bis 8.11., László Moholy-Nagy: bis 15.11., Fotofestival Mannheim – Ludwigshafen – Heidelberg: bis 15.11., Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 16.04.2021

Ein neues Ausstellungsprojekt zeigt die während des ersten und zweiten Lockdowns entstandenen Arbeiten von jungen Kunstschaffenden an ungewöhnlichen Orten.





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.