ZART 2022

Kunst & Design // Artikel vom 08.07.2022

Jochen Schambeck – „KunstFaust“

Die Kunstschau „ZART“ parallel zur „art Karlsruhe“ ist neben der Paul-Celan-Lesung mit Afrobeat-Lounge am Do, 16.6. ab 13 Uhr im Club Die Stadtmitte unsere zweite große Geschichte im Sommer.

Schauplatz ist vom 8. bis 10.7. das neue P8 in der Schauenburgstraße, das zwei Wochen zuvor mit dem Festival „Hereinßpaziert“ von Die Anstoß und P8 eröffnet wird. Komiker Georg „Schorsch“ Schweitzer ist nicht nur als Künstler (Das Änderungsatelier), sondern auch als Happening-Akteur dabei: Er moderiert die Vernissage am Fr, 8.7. ab 19 Uhr, und da der gute Mann selbst Künstler ist und an der hiesigen Kunstakademie gemeinsam mit UND-Ausstellungskurator Joachim Hirling bei Prof. M.G. Kaminski studierte, trifft hier beispiellose Eloquenz und Verve auf Kunstsachverstand und echte Liebe zur Kunst. Schorsch wird auch die INKA-Kunstversteigerung am So, 10.7. ab 14 Uhr moderieren.

Am Samstag locken dann den ganzen Tag Skulpturenpark und Künstlercafé, wo man zu Afrobeats abhängen kann, abends legen Selecta Martin Guß und der aus Gambia stammende und in Stuttgart lebende Selecta Salaman „Afrobeats & more“ auf. Der Sound unserer hauseigenen „INKA Afro Tunes“-Sendung beim Querfunk ist dann open air im Künstlercafé zu hören. Jedenfalls lässt er sich hier trefflich herumlungern bei cooler Musik, Espresso vom Bienchen, Winzersekt und Weißwein. Ana & Anda sowie die Pâtisserie Ludwig sorgen für die veganen wie vegetarischen Gebäcke. Opening ist am Sa, 9.7. um 15 Uhr.

Es erscheint ein Katalog. Das Logo der Kunstschau „ZART“, die „KunstFaust“, stammt vom Karlsruher Maler Jochen Schambeck, der von mir auch dazu angestiftet wurde, das „ZART“ aus der Tube zu drücken. -rowa

Fr, 8.7., ab 15 Uhr Opening mit Freiluftcafé, 20 Uhr Vernissage-Party (DJs: Martin Guß & Roger Waltz); Sa, 9.7., ab 14 „Afro Lounge“ outdoor mit Skulpturenpark, Ständen, etc., ab 23 Uhr indoor „Zapata Soundz/INKA Afro Tunes“-Party mit Selecta Salaman (Stuttgart) und Selecta Martin (Afrobeats/Reggae/Dancehall); So, 10.7., ab 14 Uhr Finissage, 15 Uhr Kunstversteigerung

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von drgorgio |

Was ist die ZART nun wieder für eine Veranstaltung, die sich bereits selbst feiert, aber im Vorfeld eklatante Versäumnisse erkennen lässt? Da werden vorherige Veranstalter einfach übergangen und dann dreiste Ausreden erfunden, dass das Gegenteil der Fall sei. Da werden Künstler, die sich daran stossen, einfach wieder ausgeladen, von einem selbsternannten Oberveranstalter, der sich über seine Mitveranstaltenden hinweg ein Vetorecht zuspricht, ohne dass sich auch nur irgendeine der Teilnehmenden daran stört, im Gegenteil wird sich geduckt und drumrumgeschleimt. Dabeisein ist alles, ist doch so schön bunt hier. Was eine lausige Vorstellung.

Was ist die Summe aus 6 und 1?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL