Zehn Jahre „Kunst auf öffentlichen Flächen“

Kunst & Design // Artikel vom 24.04.2016

„Es gibt wirkliche Kunst und solche in Museen“, meinte der Künstler und Literat Erhard Blank einmal.

Tatsache ist, dass sich Kunst im öffentlichen Raum dem Passanten stellen muss und im Umfeld wirkt, wie dies im Museum nicht der Fall ist. Begonnen hat die Outdoor-Kunst in Minfeld vor zehn Jahren, und bis heute ist das Projekt stetig gewachsen.

Was 2006 mit nur einem Künstler startete, ist heute als Eröffnung der Tourismus-Saison im südpfälzischen Ort nicht mehr wegzudenken. 2016 zeigen insgesamt zwölf KünstlerInnen, darunter Antje Bessau aus Karlsruhe und Christa Fuhrmann sowie Gisela Liedtke aus Minfeld, ihre Arbeiten auf öffentlichen Flächen der Gemeinde. -ChG

Eröffnung: So, 24.4., 11 Uhr, Mundoplatz, Minfeld

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL