Zeitenwende 1918/19

Kunst & Design // Artikel vom 14.02.2019

Noch bis April läuft die Ausstellung „Künstler zwischen Depression und Aufbruch“ im Ettlinger Museum, die im Rahmen der trinationalen Ausstellungsaktion „Zeitenwende 1918/19“ entstanden ist.

Zur Erinnerung an den Ersten Weltkrieg, der sich 2018 zum 100. Mal jährte, hat das trinationale Netzwerk Museen eine länderübergreifende Aktion initiiert, bei der 30 Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz über den fundamentalen Epochenwechsel nach dem Ende des Ersten Weltkriegs informieren.

In Ettlingen widmet man sich Leben und Werk der Künstler Karl Hofer, Walter Becker, Karl Albiker, Helene Albiker-Klingenstein und Oskar Alexander Kiefer, deren Lebenswege sich mehrmals kreuzten, auch in Ettlingen. -sk

bis 28.4., Museum Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 7?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.