Zero

Kunst & Design // Artikel vom 16.05.2015

Die 60er Jahre und damit die Künstlergruppe Zero sind landauf, landab derzeit en vogue.

Heinz Mack gründete zusammen mit Otto Piene 1958 die Düsseldorfer Gruppe, Günther Uecker stieß später dazu. Trotz unterschiedlicher Ausrichtung ist ihnen gemeinsam, dass in ihren Arbeiten der Zufall eine große Rolle spielt und Naturphänomene mit einbezogen werden.

Heinz Mack setzte insbesondere das Licht gezielt als Co-Autor seiner Arbeiten ein und erprobte dessen Wirkung durch den Einsatz ganz unterschiedlicher Materialien und an unterschiedlichsten Orten, darunter in der Wüste. Jetzt wird er mit einer großen Überblicksschau geehrt, die sinnigerweise den Titel „Licht Schatten“ trägt. -ChG

16.5.-20.9., Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

„Einen Spaß für den Verstand und die Sinne“ verspricht die Schau in Riegel am Kaiserstuhl, wo eben erst die spektakuläre Ausstellung von Leon Löwentraut zu Ende ging.





Kunst & Design // Tagestipp vom 25.10.2020

Kennen Sie Louis Réard?





Kunst & Design // Tagestipp vom 24.10.2020

Der Mann mit den sieben Messern geht um!





Kunst & Design // Tagestipp vom 23.10.2020

Um in den Hades zu kommen, muss man erst einmal sterben.



Kunst & Design // Tagestipp vom 22.10.2020

Nachdem der Sommerrundgang noch vom Virus aufgefressen wurde, wollte sich die Staatliche Akademie der Bildenden Künste im Oktober neu erstarkt zeigen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 17.10.2020

An Heiligabend des vergangenen Jahres feierte Pierre Soulages seinen 100. Geburtstag.



Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Marc Czyzewskis Bilder entstehen in tranceähnlichen Zuständen, ohne Planung und ohne Konzept.





Kunst & Design // Tagestipp vom 11.10.2020

Das Künstlerduo Nicole Blaffert und Franz Wamhof interessiert sich für Räume im Übergang.