Zwei Künstler der Nachkriegszeit

Kunst & Design // Artikel vom 06.07.2015

Nach Querschnittsausstellungen fokussiert das Museum Hurrle jetzt auf zwei Positionen nach 1945, die sich beide der Figuration verschrieben haben, obwohl eine Generation dazwischen liegt.


Norbert Tadeusz, 2011 verstorbener Rheinländer, der bereits in den 50er und 60er Jahren entgegen dem Trend der Zeit figürlich malte, erhält eine große Einzelausstellung, die seiner Bedeutung als Malerpersönlichkeit entspricht.

Gleichzeitig wird in der Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ Johannes Hüppi präsentiert, der auf die Themen unserer Zeit wie den Computer, das Handy, Motorräder und Straßenszenen im Allgemeinen fokussiert, dabei aber zumeist Frauenakte malt. -ChG

Hüppi: ab 23.7., beide bis 15.11., Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 6.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 04.04.2021

Vor ihrer Corona-Rolle rückwärts war Tinka Stock nach 13 Jahren als kreative Seele der Alten Hackerei eigentlich schon auf und davon.