Zwei Künstler der Nachkriegszeit

Kunst & Design // Artikel vom 06.07.2015

Nach Querschnittsausstellungen fokussiert das Museum Hurrle jetzt auf zwei Positionen nach 1945, die sich beide der Figuration verschrieben haben, obwohl eine Generation dazwischen liegt.


Norbert Tadeusz, 2011 verstorbener Rheinländer, der bereits in den 50er und 60er Jahren entgegen dem Trend der Zeit figürlich malte, erhält eine große Einzelausstellung, die seiner Bedeutung als Malerpersönlichkeit entspricht.

Gleichzeitig wird in der Reihe „Profile in der Kunst am Oberrhein“ Johannes Hüppi präsentiert, der auf die Themen unserer Zeit wie den Computer, das Handy, Motorräder und Straßenszenen im Allgemeinen fokussiert, dabei aber zumeist Frauenakte malt. -ChG

Hüppi: ab 23.7., beide bis 15.11., Museum für Aktuelle Kunst – Sammlung Hurrle, Durbach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 1.

WEITERE KUNST & DESIGN-ARTIKEL





Kunst & Design // Tagestipp vom 01.03.2021

Im Februar 2020 konnte die „Internationale Messe für Klassische Moderne und Gegenwartskunst“ noch als einzige Kunstmesse ohne Einschränkungen veranstaltet werden, bevor weltweit sämtliche Messen abgesagt werden mussten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 23.02.2021

In der Kunsthalle wartet die bereits vollständig eingerichtete Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ auf ihre ersten BesucherInnen.





Kunst & Design // Tagestipp vom 14.02.2021

Einfach nur bestürzt waren INKA-Redakteur Patrick Wurster und ich, als wir Ende Januar vom Ableben Achim Fischels hörten.



Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Das Baden-Badener Museum Frieder Burda hat seine Jahresplanung 2021/22 bekanntgegeben.





Kunst & Design // Tagestipp vom 09.02.2021

Fünf der sieben Stipendien, die die Kunststiftung Ba-Wü für Bildende Kunst 2021 vergibt, gehen an vier Absolventinnen und einen Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe.