Zwischen Kunst und Politik

Kunst & Design // Artikel vom 19.04.2013

Was machte ein Künstler traditionell mit der Auszeichnung durch den Sächsischen Staatspreis?

Er ging zum Studienaufenthalt in die Villa Massimo nach Rom. Conrad Felixmüller zog es dagegen ins Ruhrgebiet, wo er die Arbeiterschaft der 1920er Jahre in ihrer ganzen Vielschichtigkeit portraitierte. Seine Bilder bringen dem Betrachter die Härte des damaligen Arbeiterlebens ebenso nahe wie sein kleines Glück und sein Selbstbewusstsein. Schon zuvor hatte sich Felixmüller politisch engagiert, gehörte zur „Novembergruppe“, war Mitglied der KPD, arbeitete mit an den linken Zeitschriften „Die Aktion“ und „Menschen“ und steuerte Holzschnitte dazu bei.

Zudem malte er seine Frau, Familien- und Kinderbildnisse, Freunde und Kollegen – und wurde damit zu einem der wichtigen neusachlichen Maler neben Otto Dix. Mit 120 zum Teil bislang nur selten oder noch gar nie präsentierten Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen, Druckgrafiken und Skulpturen wird jetzt auf die verschiedenen Facetten der Weimarer Republik aus seinem speziellen Blickwinkel fokussiert. -ChG

Eröffnung: Fr, 19.4., 20 Uhr, bis 7.7., Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE KUNST & DESIGN BEITRÄGE





Tambellini & Lüpertz

Kunst & Design // Artikel vom 20.08.2017

Die erste umfassende Einzelausstellung des Intermedia-Art-Pioniers Aldo Tambellini ist noch bis zum 6.8. im ZKM zu sehen.

>   mehr lesen...




Kronen der Macht

Kunst & Design // Artikel vom 19.08.2017

Zu den Insignien monarchischer Macht gehören neben der Krone oft Zepter und Reichsapfel.

>   mehr lesen...




Straßengeschichten

Kunst & Design // Artikel vom 11.08.2017

Drei Jahre nach ihrer letzten Ausstellung im Kunstverein präsentieren die Fotografen Sadik Üçok (Istanbul) und Ralf J. Diemb (Ateliergemeinschaft Wil­helms­höhe) mit „Straßengeschichten“ neue Fotoarbeiten.

>   mehr lesen...




Black And White

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

Das Artlet Studio, Karlsruhes „Galerie für moderne Kunst und Artverwandtes“, leistet mit „Black And White“ einen inoffiziellen Beitrag zur „Kamuna“ (Sa, 5.8.).

>   mehr lesen...




Kamuna 2017

Kunst & Design // Artikel vom 05.08.2017

„Kultur ist Heimat“ – unter diesem Postulat klinkt sich die „Kamuna“ in den „Heimattage“-Kanon ein.

>   mehr lesen...




Japan-Kulturfest

Kunst & Design // Artikel vom 04.08.2017

Die japanische Kultur hat in der letzten Zeit einen überraschenden Boom erlebt.

>   mehr lesen...




5. Weltenbummlertreffen

Kunst & Design // Artikel vom 28.07.2017

Weltreisende und ihre Allradler treffen sich zum fünften Mal am letzten Juli-Wochenende in Gaggenau.

>   mehr lesen...




HfG-Diplome 16/17

Kunst & Design // Artikel vom 27.07.2017

Im Gegensatz zu fast allen anderen Hochschulen hat es an der HfG überlebt: das Diplom.

>   mehr lesen...




Poetische Expansionen Teil II

Kunst & Design // Artikel vom 26.07.2017

Nach Nanni Balestrini, Hansjörg Mayer und Gerhard Rühm wird Ende Juli der zweite Teil der Ausstellung „Poetische Expansionen“ eröffnet.

>   mehr lesen...