14. Internationales Bluegrass Festival

Popkultur // Artikel vom 13.05.2016

Bluegrass, Folk und Americana.

Den Festival-Auftakt am Fr, 13.5., 19 Uhr, bestreiten Thomm Jutz & US-Bluesgrass-Star Milan Miller (USA). Der Gitarrist und Produzent Jutz begann seine Karriere an der Musikschule Bühl, 2003 zog er nach Nashville, Tennessee. Weiter am Start sind Monroe Crossing (USA) und die Italiener Ruben & Matt and the Truffle Valley Boys.

Am Sa, 14.5. folgten ab 10.30 Uhr eintrittsfreie Open-Air-Gigs auf dem Johannesplatz. Hier spielen Monroe Crossing, die jungen Engländer Flats & Sharps (Bluegrass, Folk, Pop) und The Dead South aus Kanada. Für den Samstag im Bürgerhaus (Thomm Jutz & Milan Miller, Flats & Sharps, The Dead South, Claire Lynch Band) gibt es Tages- oder Abendtickets. -rw

Fr+Sa, 13.+14.5., 14+19 Uhr, Johannesplatz und Bürgerhaus, Bühl
www.bluegrassfestivalbuehl.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.





Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2020

Guitar Poet Brian Gore versammelt jedes Jahr die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neuesten Kompositionen wie auch zum musikalischen Austausch.