3. Ettlinger Folknacht

Popkultur // Artikel vom 12.11.2011

Erfolgreich etabliert hat sich die „Ettlinger Folknacht“ mit ihren facettenreichen internationalen Programmen.

Mit der legendären englischen Powerfolkband Blowzabella stellt sich eine der stilprägendsten europäischen Gruppen vor. 1978 gegründet, spielten sie auf allen großen Folkbühnen der Welt – und kamen dabei bis nach Brasilien und Westafrika. Ihre Melodien werden getragen von überraschenden Arrangements, treibenden Rhythmen und nicht zuletzt von fetzigen Bläsersätzen (Saxofon/Dudelsack).

Auch die schottisch-deutsche Band Litha ist prominent besetzt und gastierte schon beim renommierten „Celtic Connections Festival“ in Glasgow. Die Gruppe Kwart spielt mit Dudelsack, Maultrommel, Percussions, Geige und Harfe traditionelle norddeutsche Lieder und erhielt 2010 den deutschen Weltmusikpreis RUTH. Wer sich vorab in Stimmung bringen möchte, kann einen Tanzkurs von Elke-Charlotte Pflock mit Livemusik belegen (12.11., 14-17 Uhr, Stadthalle). -rw

Sa, 12.11., 19.30 Uhr, Stadthalle, Ettlingen Tickets/Infos: 07243/101-380

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.