50. SWR New Jazz Meeting

Popkultur // Artikel vom 26.11.2017

„Jazz ist für mich weniger ein Genre als eine Haltung“, erklärt Pedro Martins.

„Es ist mehr eine bestimmte Art zu denken, eine besondere Weise, sich mit dem Spontanen und Intuitiven zu verbinden.“ Der Gitarrist agiert nach allen Seiten hin offen – neben südamerikanischer Folklore und Latin-Jazz finden Elemente aus Fusion, Neuer Musik, Electro und Progressive Pop Eingang in seine Musik.

Sein Sextett „Spider’s Egg“ belebt die Jubiläumsausgabe des Klanglabors mit „Improvisationen in unterschiedlicher Beweglichkeit“ und einem Line-up, das bewusst Neuland betritt. Pedro Martins (Gitarre), Genevieve Artadi (Vocals), David Binney (Saxofon), Sebastian Gille (Saxofon), Frederico Heliodoro (Bass) und Antonio Loureiro (Percussion) haben in der Besetzung noch nie zusammengespielt. -er

So, 26.11., 19 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.