7. Karlsruher Festival für improvisierte Musik

Popkultur // Artikel vom 05.04.2018

Erneut ist das Forum Freie Musik Karlsruhe (FFMK) mit seinem breit aufgestellten Festival für improvisierte Musik in Durlach zu Gast.

Dieses bespielt von Do-So, 5.-8.4. neben der Orgelfabrik auch erstmals die dortige Evangelische Stadtkirche. Los geht’s mit der Vernissage zur Ausstellung bildender Künstler des FFMK (19 Uhr). Musik kommt ab 20 Uhr von Silvia Sauer (Klangperformance/Gesang) und Wolfgang Schliemann (Percussion) aus der Wiesbadener „Artist“-Szene.

Ab 21 Uhr übernimmt die 2009 an der Musikhochschule Karlsruhe gegründete Elektronikformation Benoit And The Mandelbrots, die in Echtzeit Laptop-Sounds zwischen Ambient, Noise, Drones und Avantgarde entstehen lässt. Der Freitag wird ab 19 Uhr von Georg Wissel (Saxofon) und Joker Nies (Electronics/Synthesizer) aus Köln eröffnet.

Eine Stunde später tritt das im freien Jazz verortete Quintett Emißatett um Cellistin Elisabeth Coudoux in Aktion, bevor ab 21 Uhr das Duo Liz Kosack/Dan Peter Sundland den Abend mit „Schatten und Licht, Klang und Stille, Synthesizer und E-Bass, Masken und Anzügen“ beschließt. Der Samstag startet in der Orgelfabrik mit zwei Kinderworkshops, geleitet von der interdisziplinären Künstlerin Renate Schweizer und der Pädagogin und Musikerin Andrea Singelmann (14-17 Uhr). Weiter geht’s in der Evangelischen Stadtkirche Durlach.

Deren Orgel wird beim zweiten Act – der Karlsruher Formation RRR (20 Uhr) –einbezogen. Verankert ist der Auftritt zwischen den Berlinern Obliq (19 Uhr) und dem prominent besetzten Trio Moscow By Heart um den Russen Misha Feigin (Gitarre/Gesang/Texte) mit Johannes Frisch (Kontrabass) und Helmut Bieler-Wendt (Violine). Im Spannungsfeld zwischen „handfester Folklore, imaginärer Klassik, zeitgenössischem Jazz und neuer Musik“ entsteht ganz im Hier und Jetzt ein vielschichtiger wie emotionaler Klang. (21 Uhr). Der Sonntag gehört den Local Heroes: Gleich neun Formationen spiegeln das große Spektrum improvisierter Musik in und um Karlsruhe (16-22 Uhr). -er

Do-So, 5.-8.4., Orgelfabrik/Stadtkirche Durlach, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.