7. Maifeld Derby Festival

Popkultur // Artikel vom 16.06.2017

Mit über 70 Künstlern auf vier Bühnen ist das „Maifeld Derby“ erneut eine Werkschau neuester Popmusik quer durch alle Stile.

Jede Menge coole neue Bookings zieren das finale Line-up: Bilderbuch haben grade ihren wunderbaren Sommerhit „Bungalow“ aus dem Album „Magic Life“ raus und headlinen nun mit Slomo-Souler Sohn den Eröffnungstag (16.6.).

Moderat, die Supergroup der deutschen Elektronik-Szene, hatte 2016 mit „Eating Hooks“ ebenfalls einen Zuckertrack veröffentlicht; mit den Pariser DJs Acid Arab und ihrem kantigen Orient-Polka-Tech, Metronomy und der Spoken-Word-Poetin Kate Tempest ist der 17.6. etwas elektronischer als Tag drei.

Amanda Palmers und Edward Ka-Spel von den Legendary Pink Dots mit ihrem Album „I Can Spin A Rainbow“ sind ein Highlight, hinzu kommen Topstars wie die Psychedelic- und Shoegaze-Veteranen Primal Scream und Slowdive sowie Ex-„Sonic Youth“-Mastermind Thurston Moore mit frischem Album. -rw

Fr-So, 16.-18.6., Maimarktgelände, Mannheim
www.maifeld-derby.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 13.03.2020

Das niederländisch-belgische Punk’n’Roll-Quartett March bereitet an diesem Wochenende die Bühne für einen weiteren Legendenauftritt.





Popkultur // Tagestipp vom 11.03.2020

Eine der Legenden des Hardcore-Punks feiert 40. Bandjubiläum!





Popkultur // Tagestipp vom 07.03.2020

Der junge Berliner Songwriter ist der begnadetste Gitarrero, den das Liedermacherlabel Ahuga herausgebracht hat.





Popkultur // Tagestipp vom 06.03.2020

Eine Verneigung vor Pink Floyd ist das knapp dreistündige Best-of der Echoes.





Popkultur // Tagestipp vom 01.03.2020

Dass der vorletzte Track des wegweisenden Stoner-Albums „Blues For The Red Sun“ den Namen dieser kalifornischen Band bildet, hat seinen guten Grund.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2020

Dieses Londoner Anarcho- und Streetpunk-Trio steht seit 1995 für klassischen Hahnenkamm-Punk.