7. Maifeld Derby Festival

Popkultur // Artikel vom 16.04.2017

Die Early Horses haben sich ihre -Tickets fürs siebte „Maifeld Derby“ gesavet, nachdem Anfang Dezember der erste Headliner bekanntgegebenen wurde.

Die Modeselektor-Apparat-Fusion Moderat, quasi die Supergroup der deutschen Elektronik-Szene! -Confirmed-Stempel gab’s außerdem u.a. für Metronomy oder King Gizzard & The Lizard Wizard. Mit der zweiten Bandwelle angerollt.

Amanda Palmers und Edward Ka-Spel stellen das gemeinsame Album „I Can Spin A Rainbow“ vor; mit „Sonic Youth“-Mastermind Thurston Moore kommt eine echte Alternative-Rock-Koryphäe, und das Electronica-Projekt Sohn konnte schon 2014 durch seinen Livevortrag beim Mannheimer Boutique-Festival überzeugen. Dazu gesellen sich Genreverschmelzungen aus Hip-Hop und Indie (Why?) oder Gospel, sakralem Pop und Black Metal (Zeal & Ardor). Schluss-endlich werden vom 16.-18.6. ganze 70 Künstler auf den vier Bühnen (drei davon überdacht) auftreten. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.