9. Maifeld Derby Festival

Popkultur // Artikel vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.

Um die Jubiläumsausgabe adäquat vorzubereiten, wird nach der neunten Runde ein Jahr pausiert. Vom 14. bis 16.6. geht’s aber erst einmal mit der rund 70 Bands starken bewährten Mischung aus Etablierten, Perlen und Neulingen weiter: Angeführt von den UK-Zugpferden The Streets und Hot Chip sowie dem Schweizer Singer/Songwriter Faber als drittem Headliner, Von Wegen Lisbeth, den Parcels, Madrugada, Tocotronic, Sleaford Mods, Kate Tempest und Balthazar folgen auch in den hinteren Reihen geschmackssichere Namen wie Gurr, Monolink, De Staat oder Stonefield. Dazu kommen Geheimtipps wie Jordan Rakei, Ider, The Mauskovic Dance Band, die Ösis Anger oder die Mannheimer Spiral Drive. Und mit Snail Mail und Amyl And The Sniffers wurden außerdem zwei der gefragtesten US-Indie-Newcomer verpflichtet. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2020

Max Giesinger hat mit seiner Akustikplatte „Die Reise“ ein neues Album auf den Markt gebracht.





Popkultur // Tagestipp vom 27.06.2020

Karlsruhes „Uhrensohn“ gibt ein Vorladengaleriekonzert.