Across The Border – „Loyalty“

Popkultur // Artikel vom 23.03.2009

Nach fünf Jahren Pause hatten sich die mittelbadischen Folk-Punk-Veteranen Across The Border Anfang 2007 wiedervereinigt.

Mit „Loyalty“ (Twisted Chords) liegt jetzt der erste Longplayer der Reuion-Ära vor und man kann sagen, es ist das bisher facettenreichste Album der Band: Es gibt Klavierballaden („Reclaim Our Needs“), eine ganze Menge (vielleicht etwas zuviel) Midtempogeschunkel und die übliche rührende Revolutionslyrik, gnadenlos unzeitgemäß, aber gerade deshalb von einigem Charme.

Seine besten Momente hat  „Loyalty“ aber, wenn Across The Border bei Songs wie „Alerta Antifascista“, „If I Can’t Dance (It’s Not My Revolution)“ oder „Störtebecker“ etwas mehr aufs Gaspedal treten. Das sind bierselige Folk-Punk-Hymnen wie das Land sie braucht; das nächste Mal mehr davon! -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Thelonious Monk

Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2017

„Die Stille ist der schrillste Ton“, soll Thelonious Monk einmal gesagt haben.

>   mehr lesen...




Fischer-Z

Popkultur // Tagestipp vom 15.10.2017

Fischer-Z, sprich: John Watts und seine Band, sind seit den späten 70ern – der Spätphase des New Wave – dabei.

>   mehr lesen...