ADHD

Popkultur // Artikel vom 02.11.2019

ADHD waren in kompletter Mannschaftsstärke und einzeln als Musiker schon etliche Mal im Tempel und es war jedes Mal einfach nur toll!

Die sympathisch durchgeknallten Isländer mit dem musikalischen „Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom“ im Namen (engl.: ADHD), bespielen Jazz zumindest im weitesten Sinne. Auch Indie-Rock, Weird Folk, Blues und mehr schleicht sich in die Auftritte des Kreativkollektivs, die manche als „allumfassendes Ritual“ oder „magische Mischung aus Beschwörungstanz und Naturereignis“ beschreiben. Am besten schaut man sich das Spektakel live an, denn die ebenfalls guten Studioalben können nur einen Teil dieser Energie bündeln. -er

Sa, 2.11., 20 Uhr, Tempel, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.