ADHD

Popkultur // Artikel vom 02.11.2019

ADHD waren in kompletter Mannschaftsstärke und einzeln als Musiker schon etliche Mal im Tempel und es war jedes Mal einfach nur toll!

Die sympathisch durchgeknallten Isländer mit dem musikalischen „Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom“ im Namen (engl.: ADHD), bespielen Jazz zumindest im weitesten Sinne. Auch Indie-Rock, Weird Folk, Blues und mehr schleicht sich in die Auftritte des Kreativkollektivs, die manche als „allumfassendes Ritual“ oder „magische Mischung aus Beschwörungstanz und Naturereignis“ beschreiben. Am besten schaut man sich das Spektakel live an, denn die ebenfalls guten Studioalben können nur einen Teil dieser Energie bündeln. -er

Sa, 2.11., 20 Uhr, Tempel, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.