Sona Jobarteh & Habib Koité

Popkultur // Artikel vom 25.07.2019

Die Kora, eine mit beiden Händen gezupfte, westafrikanische Stegharfe mit dem charakteristisch schwebenden Klang, ist fest in männlicher Hand.

Dass Sona Jobarteh in die 21 Saiten greift, ist also etwas ganz Besonderes – und wie es die in London geborene Sängerin und Multiinstrumentalistin tut, erst recht. Wer 2018 im Jubez dabei war, dürfte ihre bestechende Präsenz, Musikalität und Herzlichkeit in bester Erinnerung haben.

Der Zweite im Bunde, Habib Koité, ist einer der großen Stars der Weltmusik. Mit seiner Band Bamada lässt er malische Nuancen mit Soul-, Blues-, Flamenco- Reminiszenzen und modernem Afro-Groove verschmelzen. -er

Do, 25.7., 20 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …