Aki Takase & Alexander von Schlippenbach

Popkultur // Artikel vom 25.01.2018

Für eine geballte wie entfesselte Jazzkompetenz stehen Aki Takase und Alexander von Schlippenbach.

Das Pianisten-Paar, das 2018 gleich zwei runde Geburtstage feiert, kennt man als treibende Kraft der freien, zeitgenössischen Szene. Ihre Arbeit – egal ob solo, zu zweit oder in den unterschiedlichsten Formationen – belebt seit Jahrzehnten die europäische Musiklandschaft. „Rhythmen in Auflösung, Improvisation. Kurz: Ein freier Puls“, so Deutschlandfunk Kultur. -er

Do, 25.1., 20 Uhr, ZKM-Kubus (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

In einer der ältesten Altstadt-Kneipen geht zu Allerheiligen mal wieder die Resident-Band um.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.