Alex Amsterdam

Popkultur // Artikel vom 17.04.2015

Wer gut draufkommen möchte, zieht sich die Musik des Düsseldorfer Singer/Songwriters rein!

Sein drittes Indie-Pop-Album „Come What May“ eröffnet Alex Amsterdam mit Country-Folk, kreuzt dann uramerikanischen College Rock und Disco-Sound, um schließlich Salsa- und Bossa-Nova-Rhythmen anzustimmen. Da sollte beim eintrittsfreien Konzert etwas im bereitstehenden Spendentopf zusammenkommen. -pat

Fr, 17.4., 21.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL