Algorave

Popkultur // Artikel vom 21.04.2018

Algorithmen zum Anhören und Betanzen, dafür steht das Veranstaltungsformat „Algorave“.

Grundlage der elektronischen Musik, die hier live performt wird, ist Programmcode. In Karlsruhe gibt es seit ein paar Jahren schon eine kleine „Algorave“-Tradition rund um den Verein Digitale Kunstfabrik und die Live-Coding-Band Benoît And The Mandelbrots, die auch diesmal mit von der Partie ist.

Drumherum schart sich ein internationales Line-up: Renick Bell kommt aus Japan, La Verbena Electrónica aus Spanien, die Insel ist mit Miri Kat, hellocatfood (Visuals) und Live-Coding-Urgestein Alex McLean alias Yaxu vertreten und die Kolumbianerin Alexandra Cárdenas schaltet sich per Remote Performance auf dem Dancefloor zu. Den Anfang machen die Teilnehmer eines Live-Coding-Workshops. -fd

Sa, 21.4., 20 Uhr, ZKM-Musikbalkon, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.