Alpen Avantgarde Festival

Popkultur // Artikel vom 28.04.2017

Mit seinem zweiteiligen „Alpen Avantgarde Festival“ bläst das Jubez den „Heimattage“-Marsch!

Äußerst extravagant ist der erste Abend: Der Berliner Autor Bov Bjerg liest, singt und tanzt aus seinem Bestseller „Auerhaus“, einer Schüler-WG von sechs Freunden, die sich vornehmen, keinen stromlinienförmigen Lebensweg zu gehen. Als Loisach Marci vereint dann Marcel Englers mit dem Schmiermittel Elektromusik und einem im zweistelligen Bereich angesiedelten Instrumentarium -bayerische Traditionen, Jazz und Hip-Hop.

In einem abgespaceten Genre zwischen Varieté, Progressiv Pop und Punk bewegen sich Mockemalör um Urschwarzwälderin Magdalena Ganter. Nicht dabei: Django S., die Krawallsensation aus den oberbayrischen Alpentälern und ihr vielsagend betitelter „Attacke“-Bastard aus Ska, Rock’n’Roll, Mundart und Balkan Beats. Der Ticketpreis reduziert sich entsprechend, Karten werden alternativ an der Abendkasse umgetauscht oder können zurückgegeben werden. Teil zwei des Festivals bespielt Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle mit „Skrupelloser Hausmusik“. -pat

Teil 1: Fr, 28.4., 20 Uhr; Teil 2: So, 30.4., 19 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.