Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 22.09.2016

Der kurzzeitige Hacke-„Ausnahmezustand“ ist überstanden!

Das Highlight des Monats: die von INKA präsentierten Bollock Brothers (Fr, 30.9.). Aus Berlin angerollt kommen die aufstrebenden Thrash Metaler Reactory (Do, 22.9.) mit ihrem neuen Album „Heavy“, dessen Habenseite jede Menge oldschooliges 80er-Riffing vorzuweisen hat. Tags drauf trifft der „Hard’n’Dirty Punkrock“ der (unter Umständen letztmals in der Hackerei auftretenden) Luzerner Sin Logica auf Plüschis KA-Premiere feiernde Trash-Punk-Truppe Terrorfett.

Dazu gesellt sich nach ihrem Juni-Gig noch eine der ganz großen baskischen Bands: Berri Txarrak (Fr, 23.9.)! Die Engländer Wonk Unit (Sa, 1.10.) sind soundtechnisch an Millencolin dran, Support: Drunk Motorcycle Boy. Danach: Der „60’s Twist Freakout“ mit DJ Ugly Robin. Feuchtfröhlich weiter geht’s mit dem „Beer Dripping Heavy 70s Blues Rock“ der Osloer Brutus (Do, 6.10.). Beginn: jeweils 21 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.