Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 13.02.2008

Auch diesen Monat gibt’s in der Hackerei wieder ein „scharfes“ Programm.

The Raws (Do, 14.2.) kommen aus Istanbul, spielen wildesten 60s-Garage-Trash-Punk und sind wohl das Verwegenste, was der Bosporus zu bieten hatte, seit der Türkenlouis 1683 vor Wien die „Türkengefahr“ bannte. Danach wird’s gleich wieder finsterste Metal-Nacht mit den englischen True-Metalern Conquest of Steel (Fr, 15.2.).

Antidote kommen zwar aus dem Land der Käseroller und Hybrid-Grass-Pflanzer, können aber ansonsten mit schnellem und hartem Streetpunk überzeugen. Mit dabei sind ihre Landsleute von Gewapend Beton (HC/Punk) und die Kalifornier Monster Squad (Sa, 17.2.). Am Mi, 27.2. steigt das "Dixigas Fleisch Fest Nr. 1"; auf der Schlachtplat­te liegen Headache Ci­ty (Chica­go/Ga­­rage-Punk), die
Tur­pen­tine Brothers aus Boston (Orgel-Punk) und Cococoma (Chicago/Garage-Orgel-Punk). Einen Tag zu spät, aber besser als gar nicht kommen dann Do, 28.2. die Wednesday Night Heroes aus Kanada mit Old School Hardcore und Punkrock. Das absolute Monatshighlight aber setzt am So, 2.3. The King Khan & BBQ Show!!!

Nach bewegter Jugend in Montreal und gemeinsamem musikalischem Engagement bei der von Andy G (Devil Dogs) und Candy Del Mar (The Cramps) produzierten US-Underground-Legende The Spaceshits gingen Arish Khan aka King Khan und Mark Peppe aka BBQ getrennte Wege.

Während letzterer als Ein-Mann-Kapelle BBQ (Barbecue!) durch die Welt tingelte, avancierte King Khan mit seiner wilden Band-Hydra The Shrines zum Maharaja of 60s-Soul. Jetzt zerlegen die linke und die rechte Hand des Teufels wieder gemeinsam die Bühnen, aber mit ganz kleinem Besteck. Echt abgefahrene Garagen-Blues-50s-Rock’n’Roll-Seifenkiste, die mit vollem Karacho auf den Abgrund zusteuert. Nicht verpassen!

Barra Head aus Kopenhagen spielen komplexen Hardcore à la frühe Fugazi; das Berliner Radio Burroughs modernen alternativen Gitarrenpop (So, 9.3.). Echten Landauer Pfalz-LoFi zocken am Fr, 14.3. The Rammers. Mit dabei: Marvel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Generators

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Einen echten Klassiker haben die aus den Überresten von Schleprock entstandenen Generators seltsamerweise in 20 Jahren nie zustande gebracht.

>   mehr lesen...




Kettcar & Thees Uhlmann

Popkultur // Artikel vom 17.08.2017

Schon beim 2007er „Fest van Cleef“ gehörte Karlsruhe zu den drei auserwählten Spielorten.

>   mehr lesen...




Rock am Wald 2017

Popkultur // Artikel vom 11.08.2017

Was 2002 als Plattform für zwei Bands, die damals im Clubhauskeller des FC Alemannia Eggenstein probten, gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem beliebten Groß-Event, das nicht zuletzt durch seine Atmosphäre punktet, da das Gelände direkt am Waldrand liegt.

>   mehr lesen...




Lambchop & Get Well Soon

Popkultur // Artikel vom 05.08.2017

Gerngesehene „Zeltival“-Gäste im Doppel!

>   mehr lesen...




Max & Igor Cavalera

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

2016 haben die Cavalera-Brüder das 20. Jubiläum des Sepultura-Klassikers „Roots“ live abgefeiert.

>   mehr lesen...




New Noise Festival 12

Popkultur // Artikel vom 04.08.2017

Nach zwei Jahren auf dem Alten Schlachthof zieht das Karlsruher Festival für die Anhänger des brettharten Sounds weiter Richtung Nordstadt.

>   mehr lesen...