Amenra & Pallbearer

Popkultur // Artikel vom 11.08.2022

Amenra (Foto: Amber Vanbossel)

Dieser Clubshow der beiden Kollektivbands aus dem belgischen Gent fiebern alle Dudes entgegen.

Wenn Amenra mit Wiegedood als Special Guest auftritt, treffen deren jüngste Werke „De Doorn“ und „There’s Always Blood At The End Of The Road“ aufeinander, bricht sich erst Energie Bahn und walzt über fragiles Insichgekehrtsein langsam Richtung Implosion (Do, 11.8., 20.30 Uhr, P8, Jubez-Booking).

Weiter geht’s im „Dudefest“-Reigen mit Pallbearer: Kaum eine 70er/80er-Doom-inspirierte Band ist so emotional unterwegs wie das Quartett aus Arkansas. „Beautiful Sadness“ in Perfektion ist ihre eigentliche Stärke, seit man mit „Sorrow And Extinction“ 2012 durchgestartet ist. Jetzt feiern Pallbearer zehn Jahre Debüt und spielen das Album konsequent von Anfang bis Ende (Do, 18.8., 20.30 Uhr, Jubez). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL