Ami

Popkultur // Artikel vom 03.04.2014

Ihr Daddy Wally Warning ist in der Roots-Reggae-Szene altbekannt.

Mit seiner Band sammelte Tochter Amira als Bassistin und Sängerin erste Bühnenerfahrungen; eben hat die 18-Jährige ihr Debütalbum „Part Of Me“ veröffentlicht. Das Gitarrenspiel der Münchner Singer/Songwriterin mit der kratzig-souligen Stimme wird dezent begleitet von Bass, Schlagzeug, gelegentlichen Saxofonzwischentönen und Daddys Gesang.

Dessen musikalischer Einfluss ist nicht nur bei der Reggae-Nummer „Babylon“ unverkennbar: Der Jamaican Slang klingt auf fast all ihren Songs durch, die Gitarre wird mit Vorliebe im Offbeat angeschlagen. Und beim Tempo aufnehmenden „Waiting“ beweist Ami außerdem ein exzellentes Händchen für eingängiges Songwriting mit Ohrwurmpotenzial! -pat

Do, 3.4., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...




Killing Popes

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit Schlagzeuger Oliver Steidle arbeitet einer der kreativsten jungen Berliner Jazz-Avantgardisten die musikalischen Einflüsse seiner Jugend auf - von Hip-Hop über Punk bis zum Grindcore!

>   mehr lesen...