Ana Tijoux

Popkultur // Artikel vom 02.08.2016

Ana Tijoux wuchs in Frankreich auf, wohin ihre Eltern vor der Militärdiktatur geflohen waren.

Seit 1993 lebt sie wieder in Chile. Seit ihrem Einstieg in die Hip-Hop-Szene Mitte der 90er Jahre wurde sie einer der bekanntesten weiblichen MCs und gilt als Symbol der neuen Kultur Südamerikas.

Die Chilenin thematisiert nicht nur soziale und politische Themen, Feminismus, Bildung und soziale Gerechtigkeit, sondern gibt sich auch soundtechnisch auf neuestem Stand: Ihr letztes Album „Venco“ bietet eine satt produzierte Mischung aus Hip-Hop, Jazz und Funk, Latino-Rhythmen und Folk. -rw

Di, 2.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …