Anne Haigis

Popkultur // Artikel vom 05.04.2014

Am erfolgreichsten war Anne Haigis, wenn sie deutsche Titel angestimmt hat.

Und diese lange nicht mehr live vorgetragenen verrauchten „Songperlen“ aus mehr als 30 Jahren mit ihrem steten Hang zum Bluesigen, zum Gospel, zu Country, Rock und zur Melancholie präsentiert sie im ersten Programmteil des Konzerts; darunter Klassiker wie „Kind der Sterne“, „Geheime Zeichen“, „Indigo“ oder „Nur ein paar Tage“.

Die zweite Hälfte gehört dann den englischen Songs der aktuellen CD „Wanderlust“. Begleitet wird Haigis an Gitarre und Klavier von Ina Boo. -pat

Sa, 5.4., 20 Uhr, Löwensaal, Nöttingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




The Atomic Bitchwax & The Real McKenzies

Popkultur // Tagestipp vom 23.07.2018

Aus zwei Dritteln Monster Magnet besteht dieses „Super Stoner Rock“-Trio.

>   mehr lesen...


P8

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Auf internationalen Hardcore getrimmt ist das P8 den Sommer über.

>   mehr lesen...




MDC & Dr. Know

Popkultur // Tagestipp vom 21.07.2018

Wofür MDC steht?

>   mehr lesen...