Anne Haigis

Popkultur // Artikel vom 05.04.2014

Am erfolgreichsten war Anne Haigis, wenn sie deutsche Titel angestimmt hat.

Und diese lange nicht mehr live vorgetragenen verrauchten „Songperlen“ aus mehr als 30 Jahren mit ihrem steten Hang zum Bluesigen, zum Gospel, zu Country, Rock und zur Melancholie präsentiert sie im ersten Programmteil des Konzerts; darunter Klassiker wie „Kind der Sterne“, „Geheime Zeichen“, „Indigo“ oder „Nur ein paar Tage“.

Die zweite Hälfte gehört dann den englischen Songs der aktuellen CD „Wanderlust“. Begleitet wird Haigis an Gitarre und Klavier von Ina Boo. -pat

Sa, 5.4., 20 Uhr, Löwensaal, Nöttingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.