Apop­tygma Berzerk

Popkultur // Artikel vom 07.02.2009

Das Band­projekt Apop­tygma Berzerk schwelgt in eingängigem Synthiepop, großen Gesten und musikalischen Querverweisen – und das seit nahezu 20 Jahren.

Die gute alte Gitarre kommt dabei zwar zum Einsatz, ist aber meist nicht spielentscheidend. Das stark elektronische Geschehen wird vor allem von Stephan Groth geprägt.

Das Mastermind hinter dem Projekt sorgt dafür, dass die Songs von Apoptygma Berzerk hymnische Dimensionen erreichen. Anfang 2009 erscheint das neue Album „Rocket Science“, das die Norweger nun mit Support von The Anix live vorstellen. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...