Apop­tygma Berzerk

Popkultur // Artikel vom 07.02.2009

Das Band­projekt Apop­tygma Berzerk schwelgt in eingängigem Synthiepop, großen Gesten und musikalischen Querverweisen – und das seit nahezu 20 Jahren.

Die gute alte Gitarre kommt dabei zwar zum Einsatz, ist aber meist nicht spielentscheidend. Das stark elektronische Geschehen wird vor allem von Stephan Groth geprägt.

Das Mastermind hinter dem Projekt sorgt dafür, dass die Songs von Apoptygma Berzerk hymnische Dimensionen erreichen. Anfang 2009 erscheint das neue Album „Rocket Science“, das die Norweger nun mit Support von The Anix live vorstellen. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.