Apparatjik

Popkultur // Artikel vom 12.09.2015

Eines Tages hatten Guy Berryman, Jonas Bjerre, Magne Furuholmen und Martin Terefe keinen Bock mehr aufs Musikmachen und verwandelten sich in piefige Ostblock-Bürokraten.

Als Lösung stellte sich das nicht heraus – und da man schon den Büroflur teilte, zuckte es ganz schnell wieder an den Reißverschlüssen der Instrumententaschen. Eine Supergroup aus Mitgliedern von Coldplay, A-ha und Mew war geboren.

Fürs Karlsruhe-Gastspiel tauschen Apparatjik den Schreibtisch gegen den Auktionssaal: Das Publikum kann hier eine (einzige!) vor Ort produzierte und gemasterte Vinylplatte gewinnen. Live-Musik gibt’s natürlich auch. -fd

Sa, 12.9., 20 Uhr, KA300-Pavillon, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...