Armin Heitz Trio

Popkultur // Artikel vom 10.12.2018

Es gibt gleich mehrere gute Gründe, zu diesem Konzert zu gehen.

Der Karlsruher Gitarrist Armin Heitz wandelt auf den Spuren von Django Reinhardt, Wes Montgomery und Jim Hall, während er in einen spannenden musikalischen Dialog mit Janosch Dörr an der Rhythmusgitarre tritt. Dabei werden sie begleitet von Davide Petrocca am Bass, dessen ausdrucksvolles Spiel schlicht der Hammer ist! -er

Mo, 10.12., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.