As I Lay Dying

Popkultur // Artikel vom 20.03.2008

As I Lay Dying stehen für dunklen, erbarmungslosen Metalcore aus dem Sonnenstaat Kalifornien.

Ihr 2003er-Album "Frail Words Collapse" prägte ein ganzes Genre und brachte erstmals auf den Punkt, was den christlichen San-Diego-Fünfer aus­macht: feine Gitarrensoli, oldschoolige Mosh­parts, pitverdächtige Break­downs und fette Vocal-Hooks.

Bei "Aild" stehen Thrash, Heavy Metal und Metalcore gleichberechtigt nebeneinander. Sonst und gerade in der Heimat eher in Hallen zu Hause, spielen sie jetzt in Karlsruhe eine von vier exklusiven deutschen Clubshows. Support sind Neaera aus Münster und Maintain. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …