Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Van Holzen

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

Nach dem Doppelschlag zur Auflösung von Across The Border 2002 und dem letzten Konzert der zweiten Schaffensphase Ende 2012 geben die frühen Helden so mancher Landjugend am 22.9. doch noch ihr 14. Substage-Gastspiel. Support: die Big Bag of Sticks und Scruffys Krusty Moors.

Am Abend drauf steht die zweite Ausgabe des von INKA präsentierten „Laut & Leise“-Festivals (23.9.) an, mit dem vergangenes Jahr das Substage-Café feierlich eingeweiht wurde. Das Line-up bilden u.a. die Ulmer Indie-Rocker Van Holzen, die Münchner Synthie-Popper Cosby, der britische Singer/Songwriter Newton Faulkner, die Berliner Psychedelic-Pop-Newcomerin Lisa Who und das Kölner Indie-Pop-Rock-Trio Emma 6; anschließend steigt die „Laut & Kantig Party“.

Außerdem stellen „Portugal. The Man“ den lang ersehnten „Evil Friends“-Nachfolger „Woodstock“ (24.9.) vor, und die zu The Treagles (29.9.) vereinten Mitglieder von Seán Treacy Band und BAP widmen sich dem Schaffen der Eagles. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 23.02.2019

Die auf den Österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky hörende Post-Rock-Live-Urgewalt aus Wien tut auf seinem fünften Album „Blitz“ Alpenabgründe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Von der sich aufbauenden deutschen Indie-Rock-Welle mit nach oben gespült, hat es die Madsen-Familienbande trotz manch mauer Releases hinbekommen, bei ihrer Anhängerschaft 13 Jahre nach der „Perfektion“ noch en vogue zu sein.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Der Bandname des frisch formierten Kölner Punk-Quintetts bezieht sich aufs Arbeiterklassen-Tanzlokal Eden in Charlottenburg, das 1930 von einem SA-Kommando überfallen wurde, wobei Hitlers aufstrebende NSDAP beim anschließenden Gerichtsprozess nicht gut wegkam.