Automat

Popkultur // Artikel vom 31.05.2014

Einstürzende Neubauten, Project Pitchfork und Phillip Boa sind nicht etwa nur die Einflüsse dieser Combo, sondern fester Bestandteil ihrer DNA – und umgekehrt.

Jochen Arbeit, Achim Färber und zeitblom gehören zu diesen Acts und ihren Seitenablegern wie der Stahl zu den Neubauten und haben sich seit Ende 2011 zum Automat angefertigt.

Der Name lässt Bezüge auf elektronische Tanzmusik erahnen, wie sie in den 80ern aus Versatzstücken von Industrial bis Dub entstand und sich bis heute jung hält. Logischerweise ist das Konzert unbestuhlt. -fd


Sa, 31.5., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …