Axel Kühn Trio

Popkultur // Artikel vom 02.02.2017

Rockriffs auf dem Kontrabass und Jazz-Tunes im Songformat.

Das ist der Grunge-Jazz des Axel Kühn Trios. Ein Fan nannte den Bandleader am Bass den „Kurt Cobain für Bildungsbürger“, was Axel Kühn erst verstörte, dann aber doch Sinn machte.

Sein Jazz ist nicht gestriegelt und brav, er darf kratzen und aufwühlen und zwischendurch auch ganz balladesk-fragil berühren. Mit Ull Möck am Piano und Drummer Marcel Gustke sind Jazz-Nirvana komplett. -fd

Do, 2.2., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!



Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Der Sporti-Schlagzeuger und das Mastermind von Harmful machen (wieder) gemeinsam Noise-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2019

Mit dem Mixtape „Auf dem Weg Richtung Sonne“ machte sich der „Zapata Soundz“-MC 2012 seinen Namen in der Reggae-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.