Bändi

Popkultur // Artikel vom 28.01.2017

Die zweite Heimat des Tango ist Finnland.

Vor gut 100 Jahren schwappten Tanz und Musik aus Südamerika rüber, wurden um ein Mehr an Moll-Harmonien angereichert und in den Schritten vereinfacht: Finnischer Tango avancierte zur Volkskunst und neue CDs steigen in Top Ten der Charts ein!

Bändi nehmen sich die Gassenhauer der 30er bis 60er vor, addieren Töne aus Bossa, Rumba, Jazz und Country und zeigen, dass es auch eine Frankfurter Version des Finnland-Tangos gibt. Mit dabei ist u.a. der Exil-Karlsruher Thomas Salzmann an den Drums. -fd

Sa, 28.1., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.