Barstool Preachers, Melt-Banana & Topnovil

Popkultur // Artikel vom 10.08.2022

Melt-Banana

Zu Anfang dieses Konzerttriples in der Alten Hackerei nehmen die Barstool Preachers aus Brighton den zweiten Anlauf für ihr von Punk bis Ska reichendes Album „Grazie Governo“.

Die wachsende Bekanntheit verdanken sie neben Gigs mit den Toten Hosen auch dem Umstand, dass Frontmann Tom McFaull der Sohn von „Cock Sparrer“-Sänger Collin ist (Mi, 10.8., 20 Uhr, Nachholtermin vom 28.5.).

Die Musik von Melt-Banana zu beschreiben, ist dagegen fast ein Ding der Unmöglichkeit: Die Begründer des Japan-Core um Sängerin Yasuko Onuki lassen einen Grindcore, Punk, Pop, Speedmetal und Techno ineinanderwirbelnden Klanghurrikan über die Bühne fegen, dem man sich schwerlich entziehen kann (Do, 11.8., 20 Uhr)!

Rasant, aber eingängig wird’s dann bei den australischen Melodic-Streetpunks Topnovil, die Fans von Rancid, Unseen und Casualties voll auf ihre Kosten kommen lassen (Fr, 12.8., 21 Uhr). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL