Battle Me­tal

Popkultur // Artikel vom 17.03.2008

Battle Me­tal, so bezeich­nen Turisas, benannt nach dem Kriegsgott ihrer finnischen Heimat, ihre Musik.

Und das völlig zu Recht, denn allein mit ihrem Quetschkommodensound könnten die fünf Kämpen aus Hämeenlinna ganze Armeen in die Flucht schlagen. Scharen geschmackssicherer Metaler scheinen sich davon allerdings nicht ins Bockshorn jagen zu lassen, und so wurden Turisas vom britischen Metal Hammer zur "besten neuen Band 2006" gewählt.

Na ja, die Briten hatten ja schon immer einen etwas kruden Humor, und den scheinen die Finnen mit ihrer Vorliebe für Boney-M.-Covers und dem Tragen von Fellen und Kriegsbemalung irgendwie getroffen zu haben. Da wir Deutschen aber ja überhaupt keinen Humor haben, bleibt die Frage nach dem Erfolgsgrund der Band in den Gefilden der Dichter und Denker offen. Dieses Rätsel müsst ihr selber lösen, Warlords! -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...