Bela B & Smokestack Lightnin’

Popkultur // Artikel vom 20.05.2014

Für sein Soloprojekt lässt der Stehtrommler das Schlagzeug links liegen!

Losgelöst von den harmonieseligen Arrangements des Berufsjugendlichen Farin Urlaub hat sich Bela B auf „Bingo“ und „Code B“ an der Gitarre von Rockabilly bis Rempeltanz ausgetobt; und man konnte nach dem blutleeren Ärzte-Album „Auch“ durchaus spekulieren, ob sich der Hobby-Vampyrologe seine besseren Kompositionen für den nächsten Alleingang aufgespart hat.

Soloscheibe Nummer drei mit dem nicht viel sagenden Titel „Bye“ sattelt gekonnt auf Country und allem, was zwischen alten Grantlern wie Lee Hazlewood, Johnny Cash und Tom Waits sonst noch so unter Americana laufen kann. Bela und seine Begleitband Los Helmstedt bekommen Support von der Alternative-Country-Sängerin Lynda Kay. -pat

Mi, 21.5., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.