Bernd Begemann

Popkultur // Artikel vom 15.05.2007

Muss man Bernd Begemann eigentlich noch vorstellen?

Entweder man kennt den „elektrischen Liedermacher“ (Begemann über Begemann), oder man hat mit dem Vater der Hamburger Schule nichts am Hut. Aber ihn einfach nicht wahrgenommen zu haben – das ist schwer vorstellbar, im Oktober erschien immerhin bereits sein 15. (!) Album „Ich werde sie finden“ (Tapete Records). Und Begemann ist absolut konsensfähig, seine Lieder punkten bei Jasmin „Blümchen“ Wagner wie bei den Deutschpunks „But Alive ...“ gleichermaßen. Textlich blieb der Hamburger sich treu, seine Themen sind u.a. „sexuelles Vagabundieren, häusliches Glück, wie eins ins andere übergeht, wie süß und unerträglich beides ist.“ Da können zwar viele mitreden, aber keiner kann davon so ein Lied singen wie Bernd Begemann! & Die Befreiung natürlich. -th

Di, 15.5., 21 Uhr, Jubez

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Royal Republic

Popkultur // Tagestipp vom 04.12.2017

Zackig-knackiger Schweinerock scheint in Schweden zum guten Ton zu gehören.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...