Beth Hart

Popkultur // Artikel vom 21.12.2012

Bei ihrer Tour stellt Beth Hart ihr neues Album „Bang Bang Boom Boom“ in den Fokus.

Sie hat aber auch Stücke von ihrem Top-20-Album „Don’t Explain“ und ältere Klassiker wie „My California“, „Leave The Light On“ und natürlich ihren „L.A. Song“ im Gepäck.

Unberechenbarkeit war bislang so etwas wie das Markenzeichen der 37-jährigen Musikerin: Ihre Platten ähnelten oft einem Toben durch die Genres, ihr Vortrag variierte zwischen kreischendem Schreien und gefühlvollem Singen.

2011 erschien „Don’t Explain“ als gemeinsames Album mit Joe Bonamassa, welches Fans und Kritiker gleichermaßen überraschte: Mit ihrer markanten, ausdrucksstarken Stimme veredelte sie dort Soul-Klassiker. -mex

Fr, 21.12., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...