Betina Ignacio alias Bê

Popkultur // Artikel vom 18.09.2009

„Mistura Fina“, „feine Mischung“, so hat sie ihr erstes Album betitelt, „Mistura Natural“ ihr zweites.

Betina Ignacio alias Bê, die Brasilianerin, die seit einigen Jahren in Deutschland lebt, doch eigentlich immer zwischen den Welten pendelt. Und es stimmt: Diese Mischung aus brasilianischer Popmusik, Bossa Nova, Reggae, Samba, Jazz und Funk ist fein abgemischt. Wegen ihres Timbres wurde Bê manchmal mit Sade verglichen – und der Schmelz in ihrer Stimme erinnert manchmal tatsächlich an Sade Adu.

Mit Luiz Brasil und Markus Schmidt hat sie dazu Musiker an ihrer Seite, die ihr Lebensmotto „Mit Musik in den Beinen gehst du mühelos durchs Leben“ wunderbar Gestalt werden lassen. Ihre neue CD wurde in Salvador da Bahia aufgenommen, ein Mixtum Compositum der Stile, eingespielt mit jazzigen Gitarren, funkigen Orgel-Klängen, vielen Perkussions-Instrumenten und zwingenden Bossa- und Samba-Rhythmen. -pesch

Fr, 18.9., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.be-musica.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.