Boy

Popkultur // Artikel vom 15.03.2016

Die Vorzeigekomposition des Schweizer-deutschen Duos ist unhörbar geworden.

Jedenfalls fällt es reichlich schwer, beim Refrain von „Little Numbers“ nicht an die Werbespots der Fluggesellschaft mit dem Kranich zu denken. Aber das sind eben die Begleiterscheinungen des überbordenden Erfolgs ihres 2011er Debüts „Mutual Friends“. Umso ungewöhnlicher die vier Jahre, die Valeska Steiner und Sonja Glass bis „We Were Here“ ins Land ziehen ließen.

Vom lockerflockigen Gute-Laune-Folk haben die beiden fürs erste offenbar selbst genug und ein ruhiges, in sich gekehrtes Album aufgenommen, zu dessen Songs man noch immer tanzen kann – aber eben eher engumschlungen im Halbdunkel denn bei strahlendendem Sonnenschein auf der Blumenwiese. -pat

Di, 15.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sven |

Beim Konzert gestern Abend hatte, glaub ich, keiner die "Werbespots der Fluggesellschaft mit dem Kranich" vor Augen. ;) Live ist das eben noch mal etwas ganz anderes.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.





Popkultur // Tagestipp vom 08.08.2018

In den frühen SoCal-Punk-Jahren waren True Sounds Of Liberty eine der ersten Hardcore-Bands und rühmen sich mit ihren Anfangs-80er-Alben „Dance With Me“ und „Weathered Statues“ zweier Genreklassiker.





Popkultur // Tagestipp vom 03.08.2018

Eine Zeitung attestierte Maxïmo Park (Fr, 3.8., 20.30 Uhr) kürzlich eine „urwüchsige Britishness“ und zitierte kurzerhand Heroen wie The Who, The Clash und die Rolling Stones.