Bubonix

Popkultur // Artikel vom 25.11.2007

Bubonix aus Limburg an der Lahn gibt es schon seit 13 Jahren – zum richtig Durchstarten scheint die Zeit nun endlich günstig.

Seit 2007 sind sie beim Berliner Label Nois-O-Lution unter Vertrag und haben mit „Please Devil, Send Me Golden Hair“ ein Album auf dem Markt, das in Sachen Indie-Noise-HC-Garage (oder so ähnlich) ordentlich Staub aufwirbelt.

So könnten Riff-Reißer wie „Fashion Tattoo“ bald in Indie-Clubs für volle Tanzflächen und auf den großen Festival-Bühnen für Begeisterung sorgen. Vielleicht auf längere Zeit die letzte Chance, Bubonix in derart kleinem Kreis zu erleben. Support: Lost Again (HC/Punk). -mex

So, 25.11., 20 Uhr, Alte Hackerei
www.altehackerei.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Northlane

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Seit dem 2015er Album „Node“ zeigt der Daumen bei den Australiern wieder nach oben.

>   mehr lesen...




Jazzaid 2017

Popkultur // Tagestipp vom 17.12.2017

Nach dem Riesenerfolg letztes Jahr in der Alten Hackerei widmen sich Chef-Crooner Teddy Schmacht & Friends nun im Jubez den üblichen Verdächtigen der Weihnachtsmusik.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...