Butterstullen

Popkultur // Artikel vom 03.10.2011

Ihren Musikstil beschreiben We Butter The Bread With Butter als Hot Deathpop.

Was zum einen ihren Hang zum Metal mit harten Riffs und ungezügelten Breakdowns widerspiegelt, zum anderen ihren Sinn für einprägsame Melodien, tanzbare Rhythmen und dynamische Klänge zeigt. Dass WBTBWB führend beim Anspruch auf die goldene Kopfnuss für den blödesten Bandnamen sind – alberne Songtitel wie „Glühwürmchen“, „Oh Mama mach Kartoffelsalat“ oder „Der kleine Vampir“ kommen verschärfend hinzu –, lenkt von ihrer musikalischen Ernsthaftigkeit etwas ab. Zu Unrecht! -mex

Mo, 3.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …