Candice Gordon, Rotor & 100 Blumen

Popkultur // Artikel vom 22.11.2018

Candice Gordon

Solo tönt die aus Südafrika stammende irische Songwriterin Candice Gordon (Mi, 21.11., 21 Uhr) nach angepunktem Dark Folk.

Ihre Band Candy And The Creeps verpasst dem hier mit Patti Smith und dort mit Nick Cave verglichenen Sound ihres Debüts „Garden Of Beasts“ noch einen ordentlichen Schuss Rockabilly und Garage mit Psych-Note.

Anschließend stonern die mit Album „Sechs“ 20. Jubiläum feiernden Berliner Rotor (Do, 22.11., 20.30 Uhr) gesangsbefreit durch Prog, Psychedelic und Krautrock, ohne sich im sonst so gerne praktizierten Muckerwettwichsen zu verlieren. Local Support: Astrokraut.

Tipp der Woche sind aber die Düsseldorfer Drum’n’Bass-Punk-Asseln 100 Blumen (Fr, 23.11., 21.30 Uhr), bei denen sich Atari Teenage Riot und Feine Sahne Fischfilet ineinander verrennen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 31.05.2019

Elif packt ihr Herz in ihre Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 25.05.2019

Wie wandlungsfähig Peter Lehel ist, muss man niemandem mehr erzählen.