Carminho

Popkultur // Artikel vom 27.03.2019

Carminho (Foto: Mariana Maltoni)

Die Stimmen des jungen, zeitgenössischen Fado werden immer eindringlicher.

Maria do Carmo de Carvalho Rebelo de Andrade, die sich kurz Carminho nennt, ist eine davon und in ihrer Heimat Portugal längst ein Star. Nach ihrem erfolgreichen Album „Carminho Canta Jobim“ (2016), einer Hommage an Antônio Carlos Jobim, hat sie mit „Maria“ ein sehr persönliches Werk vorlegt.

Fast alle Songs darauf sind selbst geschrieben, die Instrumentierung auch mit E- und Pedal-Steel-Gitarre überrascht. „Jedes Wort muss Energie haben. Die Musik ist nur dazu da, die Sprache zu transportieren“, erklärt sie. „Deshalb ‚verrät‘ man den Fado auch nicht mit der Verwendung neuer Instrumente oder Harmonien.“ -er

Mi, 27.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.





Popkultur // Tagestipp vom 11.07.2019

Schwer beeinflusst von den Aussie-Proto-Pre-Punk-Bands The Saints und Radio Birdman kommen die vier Garage-Rock’n’Roller aus Melbourne daher wie ein australisches Automobil.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2019

Ausnahmemusiker Joe Jackson geht auf musikalische Zeitreise durch seine 40-jährige Karriere.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.