Che Sudaka

Popkultur // Artikel vom 22.10.2007

Che Sudaka sind vier Argentinier und zwei Kolumbianer, die nach Spanien kamen, um ihren Lebensunterhalt als Musiker zu verdienen.

In Barcelona leben sie im Stadtteil Raval, dem alten gotischen Viertel, lange ein verrufener Ort, der all die Leute anzog, die sich keine normale Wohnung leisten konnten: Immigranten aus aller Herren Länder, Legale, Illegale, Arbeitende und Arbeitslose und natürlich jede Menge Künstler und Musiker. Che Sudaka spielen einen energetischen wilden Bastard aus Ska, Ragga, Merengue, Cumbia, Ragga, Latin Punk, Reggae und Elektronika, die Fiesta ist garantiert! –mex


Do, 25.10., 20 Uhr, Substage
www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...