Crazy Kong im April/Mai 09

Popkultur // Artikel vom 17.04.2009

Nach dem Ende der Puffquerelen kann sich das Crazy Kong endlich wieder seinem Kerngeschäft zuwenden: der lokalen Bandszene.

Den Anfang machen am Fr, 17.4. Sundance Kid aus Rastatt mit Rock/Pop/Alternative und der Cat Scratch Pussyclub. Unter dem passenden Motto „Kunst im Rock & Roll ist wie Liebe im Puff!“ liefern die Berliner „kompromisslosen Schwanzrock“ – vielleicht kommt es unter diesen Vorraussetzungen ja doch noch zur Aussöhnung mit dem Rotlichtbetreiber im Haus?

Am Sa, 18.4. lassen sich nach längerer Abwesenheit die Schwarzwälder Crossover-Veteranen Rolldogx mal wieder hier blicken. Mit dabei: Smash Brothers Inc. (Funkrock Jam). Am Sa, 25.4. spielen Gerd Berger und 4tools (Rock) und am Sa, 9.5. King Orange (Britpop).

Der veranstaltende Verein Musikult weist aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass der Zutritt nur Voll- und Fördermitgliedern gestattet ist. Eine Fördermitgliedschaft für fünf Euro pro Jahr kann am Eingang erworben werden.

Crazy Kong, Liststr. 24, Karlsruhe
www.musikult.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.