Cris Cosmo & Band

Popkultur // Artikel vom 09.04.2009

In jungen Jahren war er Sänger bei den Chartstürmern NTS und spielte (Crossover-)Rock.

Nach deren Auflösung tingeltangelte Cris Cosmo in bester Straßenmusiker­manier quer über den Globus und spielte, wo immer Gelegenheit war. Nach längerem Brasilienaufenthalt ergriff ihn das Heimweh.

Seine Erlebnisse und Begegnungen packte der Sympathico in Dutzende von wohlgelaunten Songs (14 davon sind auf dem im Sommer 2008 erschienenen Solo-Debüt „Sandkorn“ versammelt), deren Leichtigkeit und Lebensfreude geradezu ansteckend ist: Singer-Songwriter-Perlen mit einem Hauch tropischen Fernwehs. Nach vielen Soloshows kommt der „deutsche Manu Chao“ jetzt mit Band in die Hirschstraße. -rowa

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.